Deutsche-Energie-Agentur (dena) würdigt Energie-Initiative Halle (Saale)

Am 26. November 2019 veröffentlichte die dena den Abschlussbericht „Urbane Energiewende“.

Wie kann die Energiewende kurz- und mittelfristig bis 2030 in Großstädten in Deutschland umgesetzt werden. Im dena-Projekt „Urbane Energiewende“ wurden mehr als 200 Energiewendeprojekte hinsichtlich der Punkte Urbanisierung und Energiewende analysiert.

„Unser Projekt Energie-Initiative Halle (Saale) wurde als Vorzeigeprojekt besonders gewürdigt. Der Abschlussbericht „Urbane Energiewende“ der dena zeigt zudem sehr deutlich, dass wir in Halle (Saale) schon heute viel erreicht haben. Die Energie- und CO2-Bilanz der Stadt Halle ist beispielsweise bereits jetzt 50 Prozent geringer als im deutschlandweiten Vergleich“, sagt Olaf Schneider, Geschäftsführer der Stadtwerketochter EVH GmbH und Initiator der Energie-Initiative.

Mit der Energie-Initiative Halle hat man sich zum Ziel gesetzt, durch eine Vielzahl von Projekten die Energiewende vor Ort in Halle umzusetzen.

Mehr Informationen zum Abschlussbericht: dena-Projekt „Urbane Energiewende“