Unsere Energie ist sicher, sauber und bezahlbar.

Die Energie-Initiative Halle (Saale) ist ein Bündnis wichtiger gesellschaftlicher Partner, um die Energiewende vor Ort in Halle umzusetzen. Sie trägt gleichzeitig dazu bei, das Energie- und Klimapolitische Leitbild der Stadt Halle (Saale) mit Leben zu erfüllen und ist mehrstufig aufgebaut.

Einen ersten wichtigen Schwerpunkt bildet die Modernisierung der Fernwärmeversorgung. Damit setzt Halle (Saale) als eine der ersten Kommunen bundesweit das KWK-Gesetz um. Und: Die Partner aus Verwaltung, Wohnungswirtschaft, Industrie, Forschung und Energiewirtschaft bekennen sich dazu, auch in Zukunft auf Fernwärme zu bauen und unterstützen den Ausbau der erneuerbaren Energien. Das ist bisher einzigartig in Deutschland.

Über das neue Bündnis und eine damit verbesserte Kooperation wichtiger Partner in Halle, sollen die Klimaschutzziele der Stadt Halle (Saale) mit einer Fülle von praktischen Projekten Schritt für Schritt umgesetzt werden. Damit setzt Halle (Saale) ein Zeichen: Die Zukunft der Energieversorgung vor Ort wird strukturell und technisch weiterentwickelt und für die nächsten 15 Jahre im Sinne der Energiewende umweltschonend gesichert.

Neben der deutlichen Reduktion der CO2-Emissionen, der Modernisierung der KWK-Technologie werden darüber hinaus die Bürger mit einem innovativen Photovoltaik-Park beteiligt.

Ein weiteres Plus für die Hallenser: Dank des bestmöglichen Primärenergiefaktors von 0,00 muss im Rahmen der Energieeinsparverordnung (ENEV) weniger im Gebäudebestand gedämmt werden. Das macht Mietpreise stabil.

Unser Ziel: Energie in Halle (Saale) soll nachhaltig sicher, zuverlässig, umweltfreundlich und bezahlbar sein.

Die Energie-Initiative Halle (Saale) hat nur Gewinner.

 

Sie nutzt der Stadt Halle (Saale)
  • Die Energie-Initiative unterstützt die Umsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) sowie des Energie- und klimapolitischen Leitbildes über das Vermeiden bzw. Senken von CO2– und Feinstaubbelastung und steigende Energieeffizienz in der Stadt;
  • begrenzte Bauinvestitionen von Wohnungsanbietern nach ENEV, was den Mieter vor zusätzlichen Umlagekosten schützt und damit die Entwicklung der Mietnebenkosten dämpft;
  • bezahlbare Wärmepreise für die Nutzer dank großer Wärmemenge und hohem Wirkungsgrad;
  • nachhaltige und erfolgreiche Beteiligung der Bürger an der praktischen Umsetzung der Energiewende;
  • Modernisierung der dezentralen Erzeugeranlagen in Halle (Saale) mit Unterstützung des Bundes im Rahmen des KWKG 2016, was die Arbeits-, Wohn- und Lebensqualität in der Stadt nachhaltig verbessert;
  • Investitionen in Speichertechnologie fördert Integration von erneuerbaren Energien ins Netz.

Sie nutzt den Partnern der Energie-Initiative Halle (Saale)
  • EVH/Stadtwerke Halle (Saale) unterstützen Partner dabei, Energieinnovationen im Quartier umzusetzen;
  • Leistungsfähigkeit der Netze sowie Angebote für/an Fernwärme, Fernkälte und Elektroenergie wird wie eine zeitgemäße und kostenbewusste Erzeugung langfristig gesichert;
  • Versorgungssicherheit wird in hoher Qualität gewährleistet;
  • Kundenwünsche sind dabei Treiber der Angebotsentwicklung;
  • Gemeinsam wird die Standortattraktivität von Halle (Saale) aufgewertet.

Sie nutzt den Bürgern, Unternehmen und Institutionen in Halle (Saale)
  • Energiepreise bleiben bezahlbar;
  • Energie kommt sicher, zuverlässig und ist umweltfreundlich aus dezentraler Erzeugung mit steigendem Anteil von Erneuerbaren Energien;
  • verstärkte Investitionen in Wind- und Photovoltaik-Projekte (mit Bürgerbeteiligung)
  • Sie nutzt der Lokal- und Landespolitik und dem Gesellschafter
  • Reduktion der Treibhausgasemissionen (Ziele Regierung: um 40% bis 2020, 55% bis 2030, 70% bis 2040, 80-95% bis 2050);
  • Ausbau des Anteils erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch (60% bis 2050);
  • Energiewende vor Ort wird praktisch vorangetrieben;
  • Erträge für Stadtbudget werden generiert;
  • Beitrag zur Standortentwicklung (Standort- und Lebensqualität);
  • Alle Maßnahmen der Energie-Initiative tragen dazu bei, sowohl das Energie- und Klimapolitische Leitbild der Stadt Halle (Saale) als auch das Integrierte Stadtentwicklungskonzept umzusetzen.